WINTER-, SOMMER- ODER ALLWETTERREIFEN?

Sie sind sich nicht sicher, welche Reifen Sie brauchen? In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Reifen für welche Saison geeignet sind, damit Sie bei jedem Wetter sicher fahren.

Der Unterschied zwischen Sommerreifen, Winterreifen und Allwetterreifen

Was sind Sommerreifen?

Sommerreifen sind für den Einsatz in wärmeren Monaten konzipiert, in denen die Temperatur über 7 °C erreichen, oder für den ganzjährigen Einsatz an Orten ohne Winterwetter. Mit einem flacheren Profilmuster und einer steifen Laufflächenmischung, die ausgezeichneten Grip auf trockener und nasser Fahrbahn bietet, eignen sich Sommerreifen optimal für Temperaturen über 7 °C. Sie optimieren das präzise Handling und sorgen in Kurven und beim Bremsen für maximale Stabilität.  

Winter- und Sommerreifen haben verschiedene Laufflächenprofile

Was sind Winterreifen?

Winterreifen sind das Gegenteil – sie wurden speziell für sicheres Fahren bei Temperaturen unter 7 °C sowie extreme Wetterbedingungen wie Eis und Schnee entwickelt. Im Vergleich zu Sommerreifen haben Winterreifen ein unterschiedliches Laufflächenprofil mit zahlreicheren Lamellen, um die Traktion auf Schnee und Eis zu verbessern. Außerdem sind sie aus einer temperaturoptimierte Gummimischung gefertigt, um auch bei Temperaturen ab 7°C abwärts auf der Straße zu haften. 

Was sind Allwetterreifen?

Allwetterreifen oder Ganzjahresreifen, wie sie auch genannt werden, kombinieren Technologien für Sommer- und Winterreifen und können das ganze Jahr über verwendet werden. Sie haben mehr Rillen im Laufflächenprofil als Sommerreifen, wodurch sie auf Schnee besser haften. Dazu können sie sich auch wärmeren Temperaturen anpassen. Diese Reifen sind die einfachste Option, wenn Sie an einem Ort mit milden Sommern, milden Wintern und gelegentlichem Schneefall leben.

Sommer- oder Winterreifen

Auch wenn sie sich auf den ersten Blick ähneln, wird es nicht empfohlen, einen Winterreifen im Sommer zu verwenden, da sich die weichere Gummimischung auf warmem Asphalt schneller abnutzt. Außerdem wird das Handling eingeschränkt, der Bremsweg verlängert und der Kraftstoffverbrauch erhöht.

Gleichfalls ist von der Verwendung von Sommerreifen im Winter abzuraten, da diese Reifen nicht für kalte Temperaturen geeignet sind. Ohne die zusätzlichen Lamellen von Winterreifen können Sommerreifen bei eisigem oder verschneitem Wetter nur schwer auf den Straßen greifen. Bei Schneefahrten mit Sommerreifen kann sich der Bremsweg im Vergleich zu Winterreifen auf das Doppelte verlängern. Ihre Laufflächenmischung ist bei Minusgraden weniger flexibel und erhöht die Schleuder- oder Rutschgefahr auf winterlichen Straßen.

Und was ist der Unterschied zwischen Sommer- und Ganzjahresreifen? Wenn Sie zwischen diesen beiden Optionen wählen müssen, ist dieser Artikel das Richtige für Sie.

Relative Leistung der Sommer-, Winter- und Allwetterreifen von MICHELIN

 

MICHELIN CROSSCLIMATE+
Vs. MICHELIN Primacy 4 & MICHELIN Alpin 6
slide1
MICHELIN CROSSCLIMATE+
Vs. MICHELIN Pilot Sport 4 & MICHELIN Pilot Alpin 5
slide2

Die Sommerreifen MICHELIN Primacy 4+ und Pilot Sport 5 zeigen die beste Leistung auf trockenen und nassen Straßen bei heißem Wetter. Sie weisen eine ausgezeichnete Laufleistung auf, wie man sie von einer Marke wie MICHELIN erwarten kann.

Der MICHELIN CrossClimate 2 ist ein Allwetterreifen, der sowohl im Sommer als auch im Winter und auch bei Schnee gute Leistung zeigt.

Die Winterreifen MICHELIN Alpin 6 und MICHELIN Pilot Alpin 5 sind ausgezeichnete Reifen für extremes Winterwetter, inklusive Schnee und Eis.

Wann sollte man von Winterreifen zu Sommerreifen wechseln? 

Abhängig von den Wetterbedingungen an Ihrem Wohnort gilt die allgemeine Regel, dass Sie Ihre Sommerreifen gegen Winterreifen wechseln sollten, sobald die Temperatur dauerhaft unter 7°C sinkt. Falls Sie nur einen kurzen Kälteeinbruch erleben, warten Sie am besten, bis sich die Temperaturänderung stabilisiert hat. Das gleiche Prinzip gilt, sobald das Wetter wärmer wird. Wenn die Temperaturen konstant über 7 °C liegen, können Sie wieder zu Ihren Sommerreifen wechseln.

Als Faustregel für Winterreifen gilt: Von O (Oktober) bis O (Ostern)!

Mit Allwetterreifen brauchen Sie sich um diesen saisonalen Reifenwechsel keine Gedanken zu machen. Sie sorgen das ganze Jahr für sorgenfreies Fahren.

Wie viel kostet es, mein Fahrzeug mit den richtigen Saisonreifen auszustatten? 

Egal ob Familienlimousine, Kombi, Elektroauto, Sportwagen, 4x4 oder SUV: Entscheidend ist die Wahl der richtigen Reifen. Die Kosten hängen von der Größe Ihres Fahrzeugs, dem gewünschten Saisonreifentyp und der Dimension des Reifens ab. Preise finden Sie online oder bei Ihrem Reifenhändler vor Ort.

Im Gegensatz zu Sommerreifen sind Allwetterreifen auch im Winter sicher einsetzbar, was sich auch in ihrem höheren Preis widerspiegelt. Dennoch ist es günstiger, Ihr Fahrzeug mit Allwetterreifen auszustatten als sowohl Sommer- als auch Winterreifen zu kaufen. Die vielseitigen Ganzjahresreifen kombinieren die Technologien von Sommer- und Winterreifen, um unter allen Wetterbedingungen hohe Leistung und Sicherheit zu bieten. Ihr hybrider Charakter macht sie langfristig zu einer wirtschaftlichen Lösung.  Preise finden Sie online oder bei Ihrem Reifenhändler vor Ort.

MICHELIN Werkstatt: Wir helfen Ihnen, die richtigen Reifen für Sie und Ihr Fahrzeug zu wählen

Winter tires vs All-season tires : which tires should you buy? | Michelin Garage

Sie verwenden einen nicht unterstützten Webbrowser
Sie verwenden einen Website-Browser, der von dieser Website nicht unterstützt wird. Somit können einige Funktionen unter Umständen nicht bestimmungsgemäß funktionieren. Dies kann beim Surfen zu seltsamen Funktionsweisen führen. Verwenden Sie oder aktualisieren/installieren Sie einen der folgenden Browser, um diese Website vollständig zu nutzen