Wie pumpt man Reifen auf?

Der Reifendruck ist ein wichtiger Faktor, um Ihre eigene und die Sicherheit Ihrer Fahrgäste zu gewährleisten. Durch vorzeitigen Reifenverschleiß und erhöhten Kraftstoffverbrauch kann sich ein falscher Reifendruck auch auf die Betriebskosten Ihres Fahrzeugs auswirken.

In diesem Artikel erfahren Sie, wann Sie Ihren Reifendruck prüfen sollten und wie Sie Ihre Reifen in drei einfachen Schritten aufpumpen. Sie werden sehen, dass das Aufpumpen der Reifen je nach Temperatur unterschiedlich abläuft und auch das Reserverad regelmäßig kontrolliert werden sollte, wenn auch nicht so oft wie die anderen Reifen. 

Außerdem gehen wir auf die Frage ein, ob sich ein tragbarer Reifenfüllkompressor als Alternative zur Tankstelle eignet und helfen Ihnen bei der Entscheidung, ob Sie Reifen mit Stickstoff befüllen sollten.

Was sind die Risiken bei nicht korrekt aufgepumpten Reifen?

Wenn der Reifendruck zu niedrig ist

  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch
  • Schnellerer und unregelmäßiger Verschleiß: Die Lebensspanne eines Reifens mit einem 20 % zu niedrigen Reifendruck kann sich um 20 % verkürzen. Beispiel: Bei einer potenziellen Laufleistung von 40.000 Kilometern könnte Ihr Reifen schon nach 32.000 Kilometern gewechselt werden müssen.
  • Risiko eines platzenden Reifens bei hoher Geschwindigkeit durch gefährliche Straßenlage und Wärmeeffekte 
  • Höhere CO²-Emissionen

 

Wenn der Reifendruck zu hoch ist

  • Verringerte Lebensspanne durch beschleunigten Verschleiß im mittleren Bereich der Lauffläche
  • Gefährliche Straßenlage, besonders auf nassen Straßen

 

Wann sollte man den Reifendruck überprüfen?

Reifen verlieren auch ohne Fremdeinwirkung Luft durch Diffusion: i.d.R. bis zu 0,4 bar (5,8 PSI) pro Jahr.
Dieser Luftaustritt kann durch weitere Umstände beschleunigt werden:

  • Eine Beschädigung des Reifens
  • Ein defektes Ventil; diese müssen bei jedem Reifenwechsel ausgetauscht werden (inklusive Ventile mit Drucksensoren)
  • Fehlende Ventilkappe; sie ist wichtig für eine korrekte Abdichtung
  • Schlechter Zustand der Felge; sie muss bei jedem Reifenwechsel geprüft und gereinigt werden


Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Sie Ihren Reifendruck einmal monatlich und vor jeder längeren Autofahrt kontrollieren.

Weitere Informationen über die Ursachen von Druckverlust finden Sie in diesem Artikel.

Wenn Sie Ihre Reifen über einen längeren Zeitraum nicht verwenden, beispielsweise während der Einlagerung von Sommer- oder Winterreifen, ist es wichtig, den Druck bei der Wiedermontage zu überprüfen.

Ein gut aufgepumpter Reifen ist sicherer, wirtschaftlicher und umweltfreundlicher!

you can inflate tyres with a tyre inflation pump in a petrol station

Reifen aufpumpen in 3 Schritten

Schritt 1: Bestimmen Sie den für Ihre Reifen empfohlenen Luftdruck

Suchen Sie den empfohlenen Reifendruck nicht auf der Flanke Ihrer Reifen, dort ist er nicht vermerkt.
In der Regel ist der empfohlene Reifendruck an folgenden Stellen zu finden:

  • Auf einem Aufkleber an der Fahrertür, an der B-Säule der Fahrerseite oder an der Innenseite des Tankklappe
  • In der Betriebsanleitung des Fahrzeugs, die normalerweise im Handschuhfach aufbewahrt wird
  • Per Bestimmung über unseren Druckrechner
Der empfohlene Reifendruck auf dem Aufkleber auf der Fahrertür
Ein Kompressor an einer Tankstelle

Schritt 2: Prüfen Sie Ihren Reifendruck

  • Fahren Sie zu einer Tankstelle und machen Sie einen Kompressor ausfindig.
  • Stecken Sie das Mundstück des Luftdruckfüller in das Ventil Ihres Reifens.
  • Das Manometer (Reifendruckmesser) zeigt den Innendruck in bar oder PSI an.
  • Das zu hörende Zischen entsteht durch die aus dem Reifen austretende Luft. Diese sollte Ihren Reifendruck allerdings nicht nennenswert beeinflussen.

Schritt 3: Passen Sie Ihren Reifendruck an

  • Vergleichen Sie den auf dem Reifendruckmesser angezeigten Druck mit der Empfehlung Ihres Fahrzeugherstellers.
  • Wenn der Wert höher ist als der empfohlene Reifendruck, lassen Sie Luft ab, bis Sie den richtigen Wert erreicht haben.
  • Wenn der Wert niedriger ist als der empfohlene Reifendruck, pumpen Sie die Reifen bis zum empfohlenen Wert auf.

 

Wie pumpt man Reifen auf, wenn sie kalt oder warm sind?

  • Prüfen Sie den Druck vorzugsweise bei kalten Reifen (Ihr Auto sollte in den letzten zwei Stunden nicht benutzt worden oder aber weniger als 3 km mit niedriger Geschwindigkeit gefahren sein).
  • Wird der Druck jedoch bei warmen Reifen geprüft, addieren Sie 0,3 bar (4,35 PSI) zu dem vom Fahrzeughersteller empfohlenen Druck. Sobald die Reifen kalt sind, sollten Sie eine erneute Prüfung vornehmen und den Luftdruck entsprechend anpassen.
  • Lassen Sie niemals aus einem warmen Reifen Luft ab, da der Druck mit der Temperatur steigt.

Sollte man auch den Druck des Reserverads überprüfen?

Da bei einem Reifen ein geringer Anteil der Luft durch Diffusion entweicht, ist es notwendig, auch Ihren Ersatzreifen zu prüfen. Da dieser Reifen jedoch nicht jeden Tag verwendet wird, genügt es, ihn ein- oder zweimal pro Jahr zu kontrollieren.

Die Bedeutung eines kalibrierten Reifendruckmessers

Geben Sie acht, wenn Sie einen Kompressor an einer Tankstelle verwenden: Der Reifendruckmesser ist nicht immer kalibriert und daher nicht immer zuverlässig.

Aus diesem Grund ist es wichtig...

  • ... den Druck gelegentlich von einem Fachmann prüfen zu lassen.
  • ... den Reifendruck alternativ selbstständig mit einem kalibrierten Manometer zu kontrollieren (im Fachhandel erhältlich).
Ein Reifendruckmesser

Der tragbare Kompressor: eine Alternative zur Tankstelle

Ein tragbarer Kompressor ist ein Gerät, das Ihre Reifen mit Druckluft füllt. Je nach Modell lässt er sich am Zigarettenanzünder oder einer Steckdose anschließen. Dank des eingebauten Manometers können Sie den korrekten Druck Ihrer Reifen überprüfen.

Wo findet man einen tragbaren Kompressor?

Tragbare Kompressoren finden Sie im Fachhandel für Autozubehör und in einigen Supermärkten.

Der tragbare Kompressor von MICHELIN

Der tragbare Kompressor MICHELIN MCX6

Sollte man seine Reifen mit Stickstoff befüllen?

Was ist Stickstoff?

Stickstoff ist Luft, aus der jeglicher Sauerstoff entfernt wurde. Luft besteht zu 79 % aus Stickstoff.

Wie wird Stickstoff verwendet?

Bei der Montage werden die Reifen meist mit Druckluft aufgepumpt. Einige Fachleute bieten jedoch an, sie ausschließlich mit Stickstoff aufzupumpen.
Die meisten Reifen können mit Luft oder Stickstoff befüllt werden, sofern die vom Fahrzeughersteller empfohlenen Druckwerte eingehalten werden.
Stickstoff und Druckluft lassen sich sehr gut vermischen (beispielsweise beim Druckaufbau).

Stickstoff und seine Vorteile

Wenn Sauerstoff durch Stickstoff ersetzt wird, verlieren Ihre Reifen weniger Luft und behalten den gewünschten Druckwert länger bei.

Überprüfen Sie Ihren Reifendruck regelmäßig, auch wenn Ihre Reifen mit Stickstoff befüllt sind

Leider gibt es noch andere mögliche Ursachen für Luftaustritt (Reifen-Felgen-Kontaktfläche, Ventil, Ventil-Felgen-Verbindung usw.) und weder Luft noch Stickstoff können den richtigen Druckwert auf Dauer halten.
Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Reifendruck mindestens einmal pro Monat und vor jeder langen Fahrt überprüfen.

Wo kann man seine Reifen mit Stickstoff befüllen?

An Tankstellen kann man seine Reifen in der Regel nicht mit Stickstoff befüllen lassen. Es handelt sich um einen kostenpflichtigen Service, der meist von Reifenhändlern oder Werkstätten angeboten wird. Das europaweite Netzwerk Euromaster beispielsweise bietet diese Dienstleistung an.

Das Reifenventil hält den Reifendruck auf dem empfohlenen Niveau

Welche Aufgabe erfüllt das Reifenventil?

  • Es hält den Reifendruck auf dem empfohlenen Niveau.
  • Es verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in den Reifen.
  • Die Verschlusskappe trägt dazu bei, das Verstopfen des Ventils durch Staub zu unterbinden und es weiter abzudichten. Wir empfehlen, hochwertige Kappen zu verwenden.
banner dealer locator

Finden Sie schnell und einfach einen Händler in Ihrer Nähe

Auto
  • Auto
  • Motorbike
Auto
  • Auto
  • Motorbike
Lokalisieren
Sie verwenden einen nicht unterstützten Webbrowser
Sie verwenden einen Website-Browser, der von dieser Website nicht unterstützt wird. Somit können einige Funktionen unter Umständen nicht bestimmungsgemäß funktionieren. Dies kann beim Surfen zu seltsamen Funktionsweisen führen. Verwenden Sie oder aktualisieren/installieren Sie einen der folgenden Browser, um diese Website vollständig zu nutzen