Fahrzeuggeräusche: Sind Elektroautos leiser als Benzinautos?

Verkehrsgeräusche entstehen durch Motoren-, Reifen- und Pfeifgeräusche. Aber machen Elektroautos weniger Lärm als Benzinautos? Die Antworten finden Sie in diesem Artikel.

Fahrgeräusche eines Benziners: Welche Geräusche macht ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor?

In einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor ist der Motor das lauteste Geräusch, das ein Fahrer hört (es sei denn, es liegt ein Problem mit dem Auto vor). Dieses Autogeräusch ist das Ergebnis der Thermodynamik: Während die Wärmeenergie in mechanische Energie umgewandelt wird, um das Auto anzutreiben, erzeugen die Zylinder des Motors Vibrationen (Geräusche), die über das Auslassventil ausgestoßen werden. 

Geräusche eines Elektroautos: Was ist zu erwarten?

4w rt tire michelin pilot sport ev en product in context 2 nosignature 16 slash 9

Sind Elektroautos leiser als Benzinautos?  Ein Elektroauto verfügt über keinen Verbrennungsmotor. Stattdessen hat es ein Motorsystem, das von einer Batterie angetrieben wird. Anders als bei der Thermodynamik entstehen bei der Elektromagnetik keine Geräuschemissionen. Folglich ist der Motor nahezu völlig geräuschlos.

Vielleicht sogar zu leise! Elektrofahrzeuge sind also viel leiser als Benzinautos. Bei niedrigen Geschwindigkeiten (unter 30 km/h) sind sie so leise, dass die EU zur Verringerung des Unfallrisikos für Fußgänger eine Verordnung für Elektrofahrzeuge eingeführt hat. Diese schreibt einen Mindestwert von 56 Dezibel bei niedrigen Geschwindigkeiten vor.

Das entspricht dem Geräusch eines Geschirrspülers, eines Computers oder dem leisen Summen in einem nahezu leeren Restaurant. Autos mit Verbrennungsmotoren liegen im Durchschnitt bei 65 Dezibel, was dem Lärm eines belebten Klassenzimmers entspricht 

Reifengeräusche beim Fahren eines Elektroautos

Die von einem Elektroauto erzeugten Geräusche stammen von den Reifen. Hierbei handelt es sich um das Abrollgeräusch der Reifen auf der Fahrbahn (das oft als ein leises Rauschen im Auto beschrieben wird und ein wenig wie ein Hintergrundgeräusch klingt).

Machen die Reifen von Elektroautos mehr Lärm als solche, die mit Verbrennungsmotoren betrieben werden? Nein: Wenn Sie das Abrollen der Reifen auf der Straße mehr hören, liegt das daran, dass ein Elektromotor fast keine Geräusche macht. So wird man empfindlicher für jedes andere Geräusch.

Diese Reifengeräusche hängen zudem von der Beschaffenheit der Fahrbahn ab, die Vibrationen in der Fahrerkabine erzeugt. Selbst auf der Autobahn findet man nicht immer den gleichen Straßenbelag. Und genau hier haben Reifen- und Automobilhersteller eine echte Herausforderung vor sich. 

Pfeifendes Geräusch des Autos

Das Reifengeräusch hängt auch von der Geschwindigkeit ab, mit der Sie fahren. Je schneller man fährt, desto mehr hört man eine Art Pfeifen, das vom Auto ausgeht.

Michelin arbeitet sehr hart daran, um Fahrern elektrischer Autos ein optimales Erlebnis zu bieten.

Für Michelin liegt die Lösung zur Minimierung dieser Reifengeräusche in einer komplexen Kombination aus dem Laufflächenprofil und der eigenen Acoustic®-Technologie. Auf diese Weise können die wahrgenommenen Innengeräusche um bis zu 20 % reduziert werden (1) .

Finden Sie schnell und einfach Ihre perfekten MICHELIN Reifen