Deutschland

Unser Engagement

Engagement

Michelin Charta Leistung und Verantwortung

Im Ansatz Michelin „Leistung und Verantwortung“ kommt unsere Nachhaltigkeitsstrategie zum Ausdruck.

Die Mobilität im Straßenverkehr ist ein entscheidender Faktor für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Das weltweite Wachstum führt zu einem stetig steigenden Reise- und Transportbedarf von Menschen und Gütern. Als einer der großen Technologieführer stellen wir uns diesen neuen Herausforderungen im Rahmen unseres Auftrags, auf verantwortungsbewusste Weise zum Fortschritt der Mobilität beizutragen. Dies kommt auch in unserem Unternehmensleitsatz "Michelin - Wir bringen Sie weiter" zum Ausdruck.

Wir setzen daher unsere Innovationsstrategie fort, entwickeln weiterhin neue Kompetenzen oder auch neue Organisationsstrukturen und bewahren dabei gleichzeitig unsere traditionellen Werte, die in der Charta zum Konzept Leistung und Verantwortung aufgeführt sind. Die Charta wurde erstmals im Jahre 2002 von Michelin herausgegeben.

Bereits damals verankerte die Gruppe in der Charta das Prinzip, beständig zu wachsen und gleichzeitig das Gleichgewicht zu bewahren zwischen wirtschaftlicher Leistung, Schonung der Umwelt und einem unablässigen Bemühen um Qualität in den Beziehungen zu den Menschen und Partnern innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

 

NACHHALTIGKEIT

Nachhaltigkeit spielt bei Michelin eine große Rolle. Von den Rohstoffen über die Produktion bis hin zum Handeln als Unternehmen: durch zahlreiche Projekte trägt Michelin auf verschiedenen Ebenen aktiv zur Energiewende bei.


Dachstrom-Solaranlage
An sieben deutschen Standorten realisiert Michelin eine der größten Dachstrom- Solaranlagen der Welt: Die Gesamtfläche der Photovoltaikanlagen, die sich zum Beispiel auch auf den Überdachungen der Mitarbeiterparkplätze finden, beträgt 454.800 m². Dabei wird eine Gesamtleistung von 21,41 Megawatt Peak erzeugt – genug, um 6.265 Haushalte mit Strom zu versorgen! Jährlich trägt die Anlage so zu einer CO2-Einsparung von ca. 11.500 Tonnen bei.


Elektromobilität: Stromtankstellen

Michelin unterstützt das Konzept der nachhaltigen Mobilität: An den Standorten Bad Kreuznach, Homburg und Karlsruhe gibt es Zapfstellen für Elektro-Pkw und Elektro-Fahrräder.


 

 

Kraft-Wärme-Kopplung und Konditherm ®

Zur Herstellung von elektrischer Energie setzt Michelin an den Standorten Homburg, Bad Kreuznach und Bamberg auf das Prinzip der „Kraft-Wärme-Kopplung“ – einer Initiative zum nachhaltigen Ressourcenmanagement, bei der eine mit Erdgas betriebene Anlage umweltschonend und unter geringem CO2-Ausstoß elektrische Energie erzeugt.


Den gleichen Zweck erfüllen die Konditherm® Anlagen in Bad Kreuznach und Homburg. Bei diesem innovativen Verfahren zur Energierückgewinnung aus Prozessdampf kann der CO2-Ausstoß jährlich um ca. 7.000 Tonnen reduziert werden. Die gewonnene Energie wird beispielsweise zum Beheizen von Bürogebäuden und Produktionsstätten genutzt, aber auch zur Eiswassererzeugung, die dem Kühlen von Produktionsmaschinen dient.


Movin’On
Movin’On folgt der Michelin Challenge Bibendum nach. Michelin hatte 1998 die Michelin Challenge Bibendum initiiert, die sich im Laufe der letzten 20 Jahre zu einer der größten Plattformen zur nachhaltigen Mobilität entwickelte.

Im Juni treffen sich Vertreter etablierter Unternehmen der Mobilitätsbranche ebenso wie innovative Start-ups, Wissenschaftler und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aus der ganzen Welt im kanadischen Montréal zur ersten „Movin’On“, um im intensiven Austausch Lösungen für nachhaltige Mobilität in Ballungsräumen zu finden. Denn mehr als je zuvor wird die Bevölkerungsdichte vor allem im urbanen Umfeld weiter steigen, was praktikable und erschwingliche Personen- und Warentransportkonzepte verlangt.


„Movin’on ist mehr als ein Labelwechsel, es ist ein Aufruf zum Handeln“, betont Jean-Dominique Senard, CEO der Michelin Gruppe. „Schlüssel zum Erfolg sind unsere vereinten Kräfte, mit denen wir uns in die Transportwelt von morgen versetzen und sie verbessern können. Ziel des internationalen Gipfeltreffens ist eine Roadmap, die einen machbaren und konkreten Weg in die Zukunft weist“, so Senard weiter.

Mehr erfahren...

 

ENGAGEMENT AN UNSEREN STANDORTEN

Girls‘ Day – Frauenpower bei Michelin

Jährlich nehmen die Michelin Werke am Mädchen-Zukunftstag teil. Das Ziel: Schülerinnen ab der 5. Klasse für technische Berufe begeistern. Bei der Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung organisiert wird, erfahren die Mädchen wertvolle Informationen über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten bei Michelin. Die Praxis kommt dabei nicht zu kurz: Bei einer Werksführung können die Mädchen zum Beispiel von den Auszubildenden erfahren, wie ein Reifen gefertigt wird und dann auch selbst Hand anlegen: So wurden zum Beispiel beleuchtete Bilderrahmen selbst gefertigt.

Engagement

 

Michelin engagiert sich an den Standorten – einige Beispiele:

Bad Kreuznach:
  • Unterstützen von karitativen Projekten, zum Beispiel Anlegen eines Barfußpfades in einer Kita
Bamberg:
  • Regelmäßiges Verkehrssicherheitstraining für Grundschüler, Beheizen des öffentlichen Schwimmbades
Homburg:
  • Azubis sammeln Spenden für die Homburger Tafel beim Advents-Flohmarkt im Werk

Karlsruhe:
  • „Dreck-weg Aktion“ im Stadtteil Grünwinkel,
  • Sponsor und aktive Beteiligung am Weingartner-Lebenslauf


FAHRSICHERHEIT

Challenge GreenDer Klimawandel findet statt. Deshalb brauchen wir eine neue, umweltgerechtere Mobilität. Eine Mobilität, die Energieressourcen schont und CO2-Emissionen einsparen hilft. Michelin liefert Lösungen dazu. Wir entwickeln energiesparende Reifen und moderne, nachhaltige Konzepte zur Rohstoffgewinnung und Produktion. Wir fördern Institutionen und Initiativen zur Entwicklung neuer, nachhaltigerer Formen von Mobilität und Verkehr. Jedes Jahr veröffentlichen wir einen Nachhaltigkeitsbericht, der über die Fortschritte informiert.

Spannende Details dazu liefert Ihnen Challenge Green, unsere Informations-Plattform für nachhaltige Mobilität. Erfahren sie mehr...


FAHRSICHERHEIT

FahrsicherheitMichelin ist mit dem Automobil groß geworden. Für den sich entwickelnden Verkehr spielte die Frage nach der Sicherheit von Anfang an eine entscheidende Rolle. Denn Verkehrsunfälle mit schlimmen Folgen gehörten damals zum Alltag. Kein Wunder: die Autos waren technisch unzureichend entwickelt, die Straßenbedingungen miserabel, Verkehrsregeln fehlten vielfach, und die Erfahrung der Verkehrsteilnehmer war gering.

Schon früh hat Michelin seine Verantwortung erkannt. Denn als Reifenhersteller ist Michelin zuständig für die ”Schnittstelle” zwischen Automobil und Straße – das verpflichtet. Viele Reifen-Innovationen von Michelin bedeuteten Meilensteine auch für die Fahrsicherheit: vom ersten profilierten Reifen bis hin zum rollwiderstandsoptimierten Pneu.

Auch außerhalb der Technik engagiert sich Michelin für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, zum Beispiel mit dem Programm „Achtung Auto!“ für Schüler der 5. und 6. Klassen. In Deutschland und Österreich hat Michelin für sein Engagement für mehr Fahrsicherheit die denkbar stärksten Partner an seiner Seite: die nationalen Automobilclubs: ADAC und ÖAMTC.

ADAC PartnerschaftMichelin und ADAC - Partner für mehr Sicherheit

Erfahren Sie mehr…

ÖAMTCDer ÖAMTC- unser starker Partner in Österreich

Erfahren Sie mehr…