Deutschland

Backstage-Reportagen

Koenigsegg und Michelin: ein Traum wird wahr

Legendäre Marken

Der schwedische Supersportwagen-Hersteller hat den Geschwindigkeits-Weltrekord gebrochen. Und eine ganze Reihe von weiteren Rekorden.

Koenigsegg muss sich voll und ganz auf die Reifen verlassen können. Damit die Performance stimmt, arbeitet Koenigsegg seit 2002 eng mit Michelin zusammen.

Das wichtigste Kriterium für einen Supersportwagen ist extreme Leistung", sagt Christian von Koenigsegg, Gründer und CEO von Koenigsegg Automotive.

Für Christian von Koenigsegg funktioniert die Zusammenarbeit mit Michelin auf mehreren Ebenen. Aber das Entscheidende ist, dass man sich bei hohen Geschwindigkeiten auf eine konsistente Performance der Reifen verlassen kann. Während der intensiven Entwicklungsarbeit meldet das Team von Koenigsegg, was von den Reifen erwartet wird. Dazu arbeiten sie Hand in Hand mit dem Team von Michelin. Nur so werden die handgefertigten Koenigsegg-Fahrzeuge wirklich perfekt.

Von dieser Partnerschaft profitieren beide. Koenigsegg kommt bei allen Aspekten der Fahrzeugentwicklung voran, und die Ingenieure von Michelin werden angeregt, bei der Reifenentwicklung das Maximum herauszuholen. Wie gesagt: Beide Seiten profitieren davon.

Reifen für Rekorde

Besonders aufregend für Koenigsegg und Michelin war der Tag im Jahr 2005, an dem der legendäre Koenigsegg Agera R den Geschwindigkeits-Weltrekord gebrochen hat. Christian von Koenigsegg: "Wir haben einen Guiness-Rekord gebrochen, den McLaren acht Jahre zuvor aufgestellt hatte. Das hat die Zusammenarbeit und unsere Einblicke in das Zusammenspiel von Fahrzeug und Reifen verbessert". Und mit klassischem Understatement fügt er hinzu: "In diesem Fall passte es gut".


2011 packten Koenigsegg und Michelin es erneut: Das Duo stellte einen neuen Weltrekord im Beschleunigen und Abbremsen auf. In 21,19 Sekunden von 0 auf 300 und wieder auf 0 km/h - eine atemberaubende Leistung und ein neuer Eintrag im Guiness-Buch.

Know-how für Höchstleistungen

Durch die Zusammenarbeit mit den besten Auto-Herstellern der Welt kann Michelin die Reifentechnologie stetig verbessern. Nicht nur für Supersportwagen wie den Agera - auch für Ihr Auto. Sie profitieren vom gleichen Know-how, wenn Sie sich für MICHELIN Super Sport entscheiden - denn diese Reifen wurden mit bis zu 420 km/h getestet.

Registrieren Sie sich

und bleiben Sie mit den neuesten Backstage-Reportagen auf dem Laufenden.

Registrieren

Sie erhalten Zugang zur MICHELIN Welt für Auto-Begeisterte: exklusive Inhalte, Events, Angebote, Kontakte, Meetings und mehr.
Ihr
Konto