Auto Banner sicheres Fahren Tipps und Ratschläge

Eine sichere Fahrt

Einige Dinge, an die man sich erinnern sollte ... und von denen Sie vielleicht sogar noch nichts wussten!

Auto Art. sicheres Fahren Tipp

eb001316


Sicheres Fahren auf nasser Fahrbahn

  1. Mit beiden Händen am Lenkrad fahren.
  2. Angepasste Geschwindigkeit: Reifen haben eine bessere Haftung und Kontakt zur Straße bei langsamer Fahrt.
  3. Ausreichend Abstand zu anderen Fahrzeugen halten.
  4. Auf andere Verkehrsteilnehmer und Gefahren im Umfeld achten. Gefährliche Situationen voraussehen und vermeiden, anstatt nur zu reagieren.
  5. Vor dem Abbiegen: Vor dem Abbiegen langsamer werden (Motorbremse) und bei Bedarf auf gerader Strecke abbremsen. Nicht in der Kurve bremsen, Rutschgefahr.
  6. Während des Abbiegens: Fahrzeug vor dem Abbiegen verlangsamen und die Kurve in konstanter Geschwindigkeit nehmen.
  7. Während des Abbiegens: Plötzliche oder ruckartige Lenkbewegungen vermeiden.
  8. Reifen jeden Monat prüfen: Auf ausreichend Profil achten und einen korrekten Druck achten. 
  9. Reifen mit optimalem Grip bei Nässe wählen.


Abbremsen bei Regen 

  • Auf nasser Fahrbahn verlängert sich im Vergleich zu trockenen Straßen der Bremsweg.
  • Bremsen Sie deshalb früher ab, als Sie dies auf trockener Straße tun würden.
  • Verdoppeln Sie den Abstand zwischen Ihrem Wagen und dem Fahrzeug vor Ihnen: Sie benötigen diese zusätzliche Zeit, um sicher bremsen zu können.

 

Der Wagen rutscht trotz eingeschlagener Lenkung nach außen

Warum das so ist:

Die Vorderreifen verlieren die Bodenhaftung vor den Hinterreifen. Dieses Phänomen nennt man Untersteuern. Ihr Fahrzeug folgt nicht der Kurve und zieht nach außen.

Wie Sie reagieren sollten:

Reduzieren Sie langsam den Lenkeinschlag und die Geschwindigkeit, bis der Wagen wieder Haftung auf der Fahrbahn hat.

So beugen Sie dem Ausbruch vor:

Tipps zur Überprüfung der Reifen

  • Überprüfen Sie den Reifendruck monatlich.
  • Überprüfen Sie die Profiltiefe monatlich.

Rutschgefahr vermeiden

Worum es geht:

Die Hinter- oder Vorderreifen folgen nicht der Lenkrichtung.

Richtige Reaktion:

Langsam den Lenkeinschlag und die Geschwindigkeit reduzieren, bis das Auto wieder Haftung auf der Fahrbahn hat.

Rutschgefahr vorbeugen:

Tipps zur Überprüfung der Reifen

  • Reifendruck monatlich überprüfen.
  • Profiltiefe monatlich überprüfen – Reifen benötigen genügend Profil, um Wasser abzuleiten.
     

Tipp:

  • Bei Regen oder auf nasser Fahrbahn langsamer fahren.

Oversteering and Understeering

Geraten Sie in einer Kurve nicht ins Schleudern

Was passiert dabei genau:

Die Hinterreifen verlieren die Bodenhaftung früher als die Vorderreifen.

So sollten Sie reagieren:

  • Bei einem Vorderradantrieb: Beschleunigen Sie etwas und lenken Sie, wenn nötig, leicht gegen.
  • Bei einem Hinterradantrieb: Gehen Sie vom Gas und lenken Sie gegen.
  • Bei einem Allradantrieb: lenken Sie in die Richtung, auf der Seite das Heck ausbricht. Sobald der Wagen wieder Haftung auf der Fahrbahn hat, lenken Sie wieder in die gewünschte Richtung.
     

So beugen Sie Gefahren vor:

Tipps zur Überprüfung der Reifen

  • Überprüfen Sie den Reifendruck monatlich.
  • Überprüfen Sie die Profiltiefe monatlich.
  • Wechseln Sie die Position der Reifen regelmäßig, damit sie sich gleichmäßig abnutzen.
  • Wenn Sie nur zwei neue Reifen kaufen, sollten Sie diese an den Hinterachse anbringen.
     

Fahrtipp:

Vermeiden Sie einen zu starken Lenkeinschlag.

Safety Tips for Wet Driving | MICHELIN®

Vermeiden Sie Aquaplaning

Warum das so ist:

Die Reifen beginnen zu rutschen und reagieren nicht mehr auf Lenkung, Bremsen oder Beschleunigung. Das Fahrzeug kann sogar ins Schleudern geraten.
Beim Aquaplaning schiebt sich ein Wasserkeil zwischen die Reifenaufstandfläche und die Straße. Vor dem Reifen bildet sich eine Wasserschicht, bis der Wasserdruck den Reifendruck auf der Straße übersteigt. Der Reifen verliert dann den Fahrbahnkontakt.

Wie Sie reagieren sollten:

  • Bremsen Sie nicht ruckartig ab.
  • Gehen Sie langsam vom Gaspedal, bis der Wagen wieder Haftung auf der Fahrbahn hat.
     

So beugen Sie dem Ausbruch vor:

  • Überprüfen Sie den Reifendruck monatlich. Ein Reifendruck unter 30 % des empfohlenen Wertes erhöht das Risiko von Aquaplaning erheblich.
  • Überprüfen Sie monatlich den Reifenverschleiß und die Profiltiefe. Je größer die Profiltiefe ist, desto mehr Wasser kann durch den Reifen verteilt werden.
  • Verringern Sie Ihre Geschwindigkeit, wenn Sie sich großen Pfützen oder Bereichen mit stehendem Wasser nähern.
Sie verwenden einen nicht unterstützten Webbrowser
Sie verwenden einen Website-Browser, der von dieser Website nicht unterstützt wird. Somit können einige Funktionen unter Umständen nicht bestimmungsgemäß funktionieren. Dies kann beim Surfen zu seltsamen Funktionsweisen führen. Verwenden Sie oder aktualisieren/installieren Sie einen der folgenden Browser, um diese Website vollständig zu nutzen
IE
firefox 66+
chrome 72+
edge 17+
safari 12+
opera 58+