Deutschland

Challenge Green

Der Klimawandel findet statt. Deshalb brauchen wir eine neue, umweltgerechtere Mobilität. Eine Mobilität, die Energieressourcen schont und CO2-Emissionen einsparen hilft. Michelin liefert Lösungen dazu. Wir entwickeln energiesparende Reifen und moderne, nachhaltige Konzepte zur Rohstoffgewinnung und Produktion. Wir fördern Institutionen und Initiativen zur Entwicklung neuer, nachhaltigerer Formen von Mobilität und Verkehr. Jedes Jahr veröffentlichen wir einen Nachhaltigkeitsbericht, der über die Fortschritte informiert.

Spannende Details dazu liefert Ihnen Challenge Green, unsere Informations-Plattform für nachhaltige Mobilität.

Grüne Reifen

Erstaunlich: Ein Fünftel der Energie, die ein PKW oder LKW zur Fortbewegung braucht, geht aufs Konto des Rollwiderstands der Reifen. Hätten Sie das gedacht? Als Rollwiderstand bezeichnen Experten den Energieverlust, der durch Reibung und Verformung des Reifens beim Fahren entsteht. Dieser Widerstand muss weitestmöglich reduziert werden. Und das ohne Einbußen an Langlebigkeit und Performance. Eine zentrale Herausforderung für unsere Reifen-Entwicklung. Ihre Lösung heißt: MICHELIN ENERGY™ Saver.

MICHELIN ENERGY™ Saver

Schon 1991 begann Michelin, seinen Reifen Silika beizumischen. Erfolg: Der Nässe-Grip verbesserte sich und der Rollwiderstand sank. Mit dem aktuellen MICHELIN ENERGY™ Saver ist bereits die vierte Generation „grüner Reifen“ auf dem Markt. Der neu entwickelte Hightech-Pneu für Mittelklasse-, Kompakt-Pkw und Vans zeichnet sich durch minimalen Rollwiderstand, exzellenten Grip und überzeugende Langlebigkeit aus. Und wir wollen noch mehr. Unser Ziel ist, bis 2030 den Rollwiderstand unserer Reifen noch einmal zu halbieren.

Grüne Produktion

Was nutzt der fortschrittlichste Reifen, wenn seine Herstellung zu viel Energie verbraucht und zu viele Emissionen verursacht? Produkte und Herstellung sind eine Einheit. Deshalb folgen alle Unternehmensbereiche der Michelin Gruppe ganzheitlich dem Prinzip „Achtung vor der Umwelt“, das seit vielen Jahren in der Michelin Charta „Leistung und Verantwortung“ fest verankert ist. Zentraler Punkt: die schadstoffarme und konsequent nach den Regeln der Nachhaltigkeit ausgerichtete Reifenproduktion in allen deutschen Werken.

Engagement mit Zertifikat

Deshalb haben wir alle Produktionsstandorte rund um den Globus nach der derzeit strengsten internationalen Umweltnorm ISO 14001 zertifizieren lassen. Wir erfüllen modernste, streng überwachte Umweltanforderungen. Kernpunkte:

- sparsamer Verbrauch von Wasser und Energie
- niedriger CO2-Ausstoß
- geringe Emission von sogenannten „volatile organic components“
(= flüchtige organische Bestandteile)
- Reduktion der Abfallmenge
- Entsorgung bzw. Recycling der Abfälle