REIFEN FINDENREIFEN FINDEN ALLE REIFEN ANZEIGENALLE REIFEN ANZEIGEN HÃNDLER FINDENHÃNDLER FINDEN

Rennsport FAQs

Sie fragen, unsere Experten antworten

Rennsport FAQs

  • Wirkt sich das Herstellungsdatum eines Reifens auf die Leistung aus?
    Reifen bestehen aus verschiedenen Materialien, unter anderem aus Bestandteilen auf der Grundlage von Kautschuk. Die Eigenschaften dieser Materialien verändern sich mit der Zeit.
    Diese Veränderungen hängen von zahlreichen Faktoren ab: Klima, Lagerbedingungen (Temperatur, Feuchtigkeit, Lagerungsposition etc.) und die Nutzungsbedingungen (Belastung, Geschwindigkeit, Reifendruck, Beschädigungen aufgrund von schlechten Straßenverhältnissen etc.), denen der Reifen im Lauf seines Lebens unterworfen ist.
    Diese Alterungsfaktoren variieren, sodass es unmöglich ist, die Lebensdauer eines Reifens genau vorherzusagen. Aus diesem Grund werden neben den regelmäßigen Kontrollen durch den Fahrer auch entsprechende Überprüfungen durch qualifizierte Fachleute empfohlen, die darüber entscheiden, ob der Reifen weiter benutzt werden kann oder nicht.
    Je älter ein Reifen ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass er ersetzt werden muss, da bei Überprüfungen Alterungserscheinungen oder andere Mängel festgestellt werden.
    Auch wenn die äußere Erscheinung auf den ersten Blick keine Mängel aufweist und der Reifen noch nicht die gesetzlich festgelegte Verschleißgrenze überschritten hat, empfiehlt Michelin den Reifen nach 10 Jahren zu ersetzen.
    Über die DOT-Nummer kann ermittelt werden, wann diese Frist abläuft.
  • Wie entwickelt sich die Spurstabilität des Reifens mit steigender Geschwindigkeit?
    Sie verringert sich. Allerdings sorgen die Aramidverstärkungen in den MICHELIN Pilot Super Sport Reifen dafür, dass Ihr Reifen besser unter Kontrolle bleibt und die Spurtreue (oder Spurstabilität) weitestgehend erhalten bleibt.
  • Wie wirkt sich eine Veränderung der Reifendimension aus? Was bringt es, breitere Reifen aufzuziehen?
    Breitere Reifen sorgen für mehr Präzision und Reaktivität. Der Fahrkomfort und die Aquaplaningeigenschaften verschlechtern sich.
  • Wie fährt man Reifen richtig ein?
    Man fährt ein paar Kilometer mit moderater Geschwindigkeit, um den Reifen einzufahren und dafür zu sorgen, dass der Reifen gut in der Felge sitzt.
  • Ob auf der Straße oder der Rennstrecke – welcher Fahrstil ist der richtige, um bei Sportreifen ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit, Leistung und Langlebigkeit zu erzielen?
    Damit Ihre Reifen lange halten und optimale Performance bieten, ist es zunächst einmal wichtig, dass Sie regelmäßig Ihren Reifenfülldruck überprüfen (weitere Infos zu diesem Thema finden Sie im Fragen-und-Antworten- bzw. FAQ-Bereich unserer Website). Auf der Rennstrecke empfiehlt es sich, die Reifen zwischendurch abkühlen zu lassen: Bei zwei Läufen à vier Runden unter Rennbedingungen ist der Abrieb geringer als bei einem einzelnen Lauf von acht Runden.
    06/2013 - Sportreifen - club911.net
  • Wie viele Sekunden gewinne ich pro Runde in einem Sportwagen oder einem GT-Fahrzeug, wenn ich statt mit Serienbereifung mit MICHELIN Rennreifen derselben Dimension fahre?
    Die Antwort hängt von so vielen verschiedenen Parametern ab (Fahrzeugeigenschaften, Beschaffenheit der Strecke, verwendeter Rennreifen etc.), dass es schwierig ist, eine allgemeine Aussage zu treffen. Aber um Ihnen ein Beispiel zu geben: Auf einer Strecke von 3 km mit einem Serien-Porsche nimmt der MICHELIN Slick Rennreifen dem MICHELIN Pilot Super Sport ca. sechs Sekunden.
    06/2013 - Sportreifen - club911.net
  • Um wie viel Grad steigt die Temperatur in einem Slick an wenn das Rad blockiert? Warum bringen die Reifen im Qualifying nicht schon beim Start optimale Leistung, sondern erst in der 2. oder 3. Runde? Welche Auswirkungen hat diese Leistungsspitze auf den Reifen?
    Der Effekt, der bei einer Vollbremsung (mit blockierenden Reifen) entsteht, ist derart kurz und lokal begrenzt, dass keine signifikante und anhaltende Fülldruck- und Temperaturerhöhung des Reifens zu erwarten ist. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass die Temperatur der Reifenoberfläche am Kontaktpunkt mit der Straße wesentlich ansteigen wird. Vor allem wird eine Flachstelle auf der Lauffläche entstehen, ein so genannter „Bremsplatten“. Bei der ersten Reifendrehung zeigen sich dann Brüche in den Polymerketten der Oberfläche, welche die Eigenschaften der Gummimischung an dieser Stelle dauerhaft verändern. Nach dieser Lastspitze bleibt der Reifen dann in einem unveränderten Zustand (Fülldruck/Temperatur).
    10/2013 - Von der Rennstrecke auf die Straße - club911.net
  • Wie liest man die Markierung auf den Flanken von PKW-Reifen und von strassenzugelassenen Rennreifen?
    Für PKW-Reifen schauen Sie unter "Reifenmarkierung lesen" nach.
  • Wie liest man die Markierung auf den Flanken von Rennreifen?
    Rennreifen haben ein anderes Markierungssystem als PKW-Reifen. Bei einem WRC-Reifen mit der Kennung 20/65-18 etwa entspricht die 20 der Breite der Lauffläche in cm, die 65 dem äußeren Durchmesser in cm und die 18 dem Durchmesser der Felge in Zoll.
  • Wie findet man das Herstellungsdatum auf der Flanke eines Reifens?
    Auf das Herstellungsdatum weist die vierstellige DOT-Nummer hin. Die ersten beiden Ziffern entsprechen dabei der Kalenderwoche und die letzten beiden dem Jahr der Herstellung. Ein Reifen mit der Nummer DOT 1310 ist in der 13. Woche des Jahres 2010 hergestellt worden, also im März. → Reifenmarkierung lesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Leidenschaft für Hochleistung?

Hochleistungs-Reifen

Hochleistungs-Reifen

Entdecken Sie die Hochleistungs-Reifen von Michelin. Reifen finden
Entdecken Sie den MICHELIN Pilot Sport <sup>4</sup> S

Entdecken Sie den MICHELIN Pilot Sport 4 S

Kennen Sie schon die neueste Innovation von Michelin? Mehr zum Reifen
MICHELIN Passion

MICHELIN Passion

Der YouTube-Kanal für Motorsport und Hochleistung. Jetzt ansehen