Deutschland

Kaufhinweise

Das Reifenlabel

Michelin 05 Jun 2012

DAS REIFENLABEL

Warum wird das Europäische Reifenlabel eingeführt?

Ab 1. November 2012 müssen alle Reifen, die nach dem 1. Juli 2012 hergestellt werden, mit dem Label versehen sein bzw. eine eindeutige Zuordnung der Label-Daten zu den ausgestellten Reifen ermöglichen.

Das Reifenlabel gibt Auskunft über einige grundlegende Leistungseigenschaften, die der jeweilige Reifen aufweist. So können Verbraucher beim Reifenkauf auf mehr Fachinformationen zurückgreifen, bevor sie sich für ein Produkt entscheiden.

Was sind die Vorteile des EU Reifenlabels?

Mit der Verordnung will die Europäische Union die Sicherheit auf den Straßen erhöhen und die wirtschaftliche und ökologische Effizienz im Straßenverkehr fördern.

Ein Blick genügt für den Vergleich

Ab sofort können Sie Reifen hinsichtlich 3 grundlegender Leistungseigenschaften miteinander vergleichen:

  • Kraftstoffeffizienz
  • Nasshaftung
  • Externes Rollgeräusch

Mehr als nur ein Produktvergleich…

Wenn Sie Reifen kaufen, wollen Sie Fakten – und zwar schnell. Sie wollen eine sachliche Information darüber, welcher Einfluss Ihre Kaufentscheidung auf Ihre Sicherheit, die Umwelt und die anderen Verkehrsteilnehmer haben wird. Wir bei Michelin sind davon überzeugt, dass das neue Reifenlabel ein Schritt in die richtige Richtung ist.

1. Vergleich der Kraftstoffeffizienz

Der Rollwiderstand ist ein wesentlicher Faktor für die Kraftstoffeffizienz. Die Kraftstoffeffizienz ist in sieben Effizienzklassen von A (höchste Kraftstoffeffizienz) bis G (geringste Kraftstoffeffizienz) eingestuft.

Der Unterschied in der Kraftstoffeffizienz für ein komplett ausgerüstetes Fahrzeug zwischen den Effizienzklassen A und G kann bei bis zu 7,5%(1) liegen.

2. Vergleich der Nasshaftung

Diese Leistungseigenschaft zeigt Ihnen, wie gut das Bremsverhalten eines Reifens bei Nässe ist. Der Leistungsbereich geht von Klasse A (höchste Sicherheit, kürzester Bremsweg) bis G (geringste Sicherheit, längster Bremsweg).

Der Unterschied im Bremsweg zwischen Reifen der Effizienzklasse A und G für ein Fahrzeug, das mit vier Reifen des getesteten Modells ausgerüstet ist, kann bei Nasshaftung (Bremsweg auf nasser Fahrbahn) bei bis zu 30%(2) liegen. Angenommen, ein Pkw fährt mit 80km/h, so kann dies eine Verkürzung des Bremsweges von bis zu 18 m bedeuten(2).

3. Vergleich des externen Rollgeräuschs

Hier wird das externe Rollgeräusch in Dezibel (dB) angezeigt. Das Piktogramm mit den drei Wellen veranschaulicht, wie sich der Reifen hinsichtlich der künftigen europäischen Grenzwerte verhält.

- Drei schwarze Wellen kennzeichnen die schlechteste Leistung. Der Reifen erzeugt Rollgeräusche, die unter dem derzeitigen Grenzwert(3) liegen, aber den zukünftig geltenden Grenzwert(4) überschreiten. - Zwei schwarze Wellen: Der Geräuschpegel des Reifens unterschreitet auch den zukünftigen Grenzwert(4). - Eine schwarze Welle: Der Geräuschpegel des Reifens unterschreitet den zukünftigen Grenzwert(4) um mindestens drei Dezibel.

Michelin richtet seine Reifenentwicklung konsequent auf die Ausgewogenheit aller drei Leistungseigenschaften aus, um Ihren Anforderungen gerecht zu werden.

Was ist noch wichtig bei der Auswahl des Reifens?

Das EU Reifenlabel ist ein guter Anfang, allerdings gibt es viele weitere wichtige Leistungsfaktoren wie zum Beispiel: - Langlebigkeit: - Haftung in Kurven - Fahrverhalten auf trockener Fahrbahn

 

Mit MICHELIN Reifen gehen Sie keine Kompromisse zwischen Sicherheit, Langlebigkeit und Kraftstoffeinsparung ein.

>> Warum Michelin? Hier erfahren Sie mehr

Sie erwarten mehr Kraftstoffeffizienz und Sicherheit von Ihren Reifen?
Sie können aktiv etwas dafür tun…


Die Reifen spielen natürlich eine Rolle, als Fahrer machen Sie den Unterschied.

Sparsam und umweltbewusst fahren: Gehen Sie „behutsam“ mit dem Gaspedal um. So können Sie langfristig viel Kraftstoff sparen.

Der richtigen Reifenluftdruck: Prüfen Sie regelmäßig den Luftdruck Ihrer Reifen, um sicherzustellen, dass nur geringe Energieverluste aufgrund eines höheren Rollwiderstands entstehen, und um eine optimale Haftung bei Nässe zu gewährleisten.

Abstand halten: Die Einhaltung eines angemessenen Abstands hinter dem voranfahrenden Fahrzeug senkt die Unfallgefahr.

>> Wartung meiner Reifen




(1) Berechnet auf Basis der Verordnung (EG) Nr.1222/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. November 2009 über die Kennzeichnung von Reifen in Bezug auf die Kraftstoffeffizienz. Quelle: European Commission’s Impact Assessment SEC (200) 2860.
(2) Berechnet auf Basis der Verordnung (EU) Nr. 228/2011 der Kommission vom 7. Marz 2011 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1222/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates in Bezug auf die Prüfmethode für die Nasshaftung von Reifen der Klasse C1 (1). Quelle: European Commission‘s Impact Assessment SEC (2008) 2860.
(3) gemäß EU-Richtlinie 2001/43/EG
(4) gemäß Verordnung (EG) Nr. 661/2009



Weitere Informationen finden Sie unter : www.dasreifenlabel.de

Den richtigen MICHELIN Pkw-Reifen finden

Geben Sie Ihre Fahrzeugdaten oder Reifengröße an und Sie erhalten unsere Empfehlung für Ihren Bedarf.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel

Es sind keine kürzlich angezeigten Artikel

  • Pkw
  • Offroad- und SUV
  • Llkw
Loader